Spanische Ausgaben

MICROCOSMICAS

(sp. Microcósmicas)
Mikrogeschichten
Macedonia Ediciones, Argentinien, 2015

Dieses neue Buch drückt die Schöpfung in all ihren Richtungen aus: Die des Lebens und die künstlerische Schöpfung. Die Schöpfung des Lebens beinhaltet die Beziehung zwischen den Lebewesen, zwischen den Tieren und den Menschen. Und die künstlerische Schöpfung, die durch die Erinnerung die Vergangenheit aufbaut. Es ist ein Buch, dass von Menschen und Tieren bevölkert ist, die verlassen oder geschützt im Chaos und in der Schöpfung sind, ein Mikrokosmos…
(Sandra Bianchi, Argentinien)


DIE ERFINDUNG BERLINS

(sp. Berlin es un cuento)
Roman
Argentinien 2007, zweite Ausgabe – 2009

Bety, die Ausländerin und Protagonistin diesem Roman schreibt, um zu überleben: Ein Roman, eine Geschichte, ein magischer Kettenbrief, auf der Suche nach dem literarischen Preis, der sie retten muss. Gespenster und Neonazis, Politik und Esoterik, Wissenschaft und Poesie wechseln sich ab in einer seltsamer Stadt in der die Literatur das letzte Mittel ist: ein Roman, in dem ein Roman geschrieben wird.

Der Roman mit dem Titel Berlin es un cuento beinhaltet einen zweiten Roman: Die drei Verräterinnen. Ein Science Fiction Roman, ein Abenteuerroman und ein Selbsthilfe Buch indem drei Verräterinnen, die Schöne, die Alte und die Dicke Protagonistinnen sind. Verbannt um in Höhlen zu leben, vereinigen sie sich, um die Traditionen zu zerstören, die die Zivilisation zu bestialischen Extremen brachte …
(Marta Ortiz, Argentinien)


TANTA VIDA

Roman
Simurg Verlag, Buenos Aires – Argentinien, 1998.

Mit aufstrebenden Optimismus drückt der Thesen Roman Tanta Vida aus, dass die Trennung zwischen Kultur und Natur trügerisch ist.
(Gina Cánepa, Chile/USA)


ESSET/ESST DAS IST MEIN LEIB

(sp. Come, este es mi cuerpo)
Küche, Erotik und Erinnerung in dreißig Geschichten
Argentinien, 1991. (Zweite Edition 1997)

Ein Buch, das die geheimsten Triebe des Menschen erkundet, auch die ursprünglichsten. Diese Notwendigkeit der Kultur, dieses mit dichten Lack verbergen zu wollen: das, was man liebt einzunehmen oder selbst zum eingenommenen Objekt zu werden.
(Marco Martos, Perú)


CHAU PINELA

Kurzgeschichten
Tigre de Papel Verlag, Lima – Peru, 1988

Du findest dein Ich als Erzählerin, von Perversion und Absurdität, zwischen surreal und wahnsinnig.. und so, so wahrhaft . Literatur für diejenigen, die den dritten Sinn suchen, und manchmal den vierten.
(Helena Araújo, Lausanne)